Do-In

Japanisches Yoga

Kursfoto

Wie komme ich in Kontakt mit mir? Wie kann ich mich besser spüren und meine Wahrnehmung mir selbst gegenüber erweitern?

Schritt für Schritt lernst du deinen Körper mit all seinen Räumen und den darin beheimateten Geweben kennen. Du beginnst dich mehr zu spüren und bewusster zu erfahren.

Do-In ist ein therapeutisches Werkzeug zur Körper- und Psychohygiene. Angesammelte „Giftstoffe“, im japanischen „Jaki“ genannt, lösen sich und es entsteht Platz für frische, klare Energie in dir.

Die Langsamkeit in der Durchführung der Do-In Übungen gibt der Seele die Möglichkeit, gleichberechtigter Partner im Üben zu sein. So kann die Übung tief im Inneren ankommen. Der Kopf wird aus seiner Chefposition entlassen und der Körper übernimmt die Führung.

In einer Übungseinheit widmen wir uns zunächst den großen Körperräumen, wie zum Beispiel dem Becken oder der Wirbelsäule. Müde und verbrauchte Energie beginnt sich zu lösen. Das gesamte System bekommt die Möglichkeit, sich neu ein- und auszurichten. Erleichtert und „durchgeputzt“ gehen wir danach in die Organ-Übungen, in denen wir Meridianabschnitte, Akupunkturpunkte bzw. die Organe selbst ins Üben mit einbeziehen. Die Endentspannung als letzte Integrations- und Loslass-Phase rundet jede Einheit ab.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Wenn du ein akutes Problem hast, kannst du mich gerne vorab kontaktieren, oder eine Schnuppereinheit besuchen.

Einstieg in den laufenden Kurs ist jederzeit möglich.

Bitte bequeme, langärmelige Kleidung mitbringen.

Ich freue mich aufs gemeinsame Üben!

Foto: © Nina Langmeier

« Zurück