Dr. Xiaoqiu Li

Dr. Li Xiaoqiu

1962 in Südchina geboren; bereits als Kind Beginn des Wushu-Trainings. 1979 – 1983 Studium an der Beijing Sport-University. 1982 – 1986 zweifacher chinesischer Staatsmeister für Sanda (Vollkontakt). Mehrfacher Gewinner bei nationalen Wushu-Bewerben, besonders im Bereich der traditionellen Wushu-Stile in China. 1983 – 1988 Cheftrainer für Wushu an der Tsinghua-Universität in Beijing. Seit 1988 Lehrbeauftragter am Institut f. Sportwissenschaften der Uni Graz. 1988 Gründung Taijili-Gruppe. 1998 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Graz/Österreich. Vize-Präsident der Vereinigung Daoyin Yangsheng Gong Europa. Forschungsmitarbeiter am Zentrum Daoyin Yangsheng Gong China.

Mitglied der IQTÖ – Interessenvertretung der Qigong-LehrerInnen und Taijiquan-LehrerInnen Österreichs. Titel „Wushu 7. Dan (Duan)" wurde von Chinese Wushu Association offiziell verliehen, Titel „7. Dan (Duan) für Daoyin Yangsheng Gong " wurde von Beijing Sport-University offiziell verliehen.


Foto: © Xiaoqiu Li