Wilderness / Visionssuche

Shambhala Wilderness Schule

Shambhala Wilderness Schule Folder 2017

Wir bieten verschiedene Wege der Sinnfindung, Selbstheilung und Ganzwerdung in und mit der Natur an. Kern aller Seminare ist das alte System der 4 Schilde und des Medizinrades, umgeben von modernen Wegen der Selbsterfahrung und -findung.

Schwerpunkte

  • Visionssuchen
  • Jahrszyklus “Spirale zum Selbst”
  • Kraft der Schilde - Seminare
  • Ceremonies – Jahreszeitenrituale
  • Daoismus & Schamanismus
  • Kunst des Spiegelns
  • Schwitzhütten
  • Ausbildung
  • Trance nach Felicitas Goodman

Die Seminare finden vor allem in Österreich, aber auch an ausgewählten Plätzen in Europa statt und dauern zwischen zwei und 12 Tagen. Die Shambhala Wilderness Schule versteht sich als Teil von 'Lost Borders International' und ist aktiver Bestandteil des deutschprachigen Visionssuche-Netzwerks.

Gegründet von Peter Wetzler, Franz P. Redl und Claudia R. Pichl in den 90er Jahre, unterrichten und begleiten heute vorallem Claudia und Franz, aber auch internationale GastlehrerInnen wie die Mit-Begründerin der School of Lost Borders, Meredith Little, und andere ...

Special dieses Semester: Trance nach Felicitas Goodman mit Susanne Jarausch.

Es hat sich auch eine shambhala-wilderness-community gebildet, die nicht nur immer wieder zu den Seminaren kommt, sondern sich auch gegenseitig Unterstützung bietet. Auch unsere Trainees (die TeilnehmerInnen der Fortbildung) sind ein wichtiger Teil dieser community.

Weitere Informationen
www.wilderness.at