Veröffentlicht am

Torky-Martin, Karin

Karin Torky-Martin

Karin Torky-Martin

Beschäftigung mit Qigong speziell für Frauen seit mehr als 15 Jahren. Kursleiterin/ Therapeutin für Tao Woman®FrauenQigong nach Edith Amann. Fortbildungen in Qigong Dancing®, Tanz mit der Lebensenergie nach Gertrud Schröder/ Long Ping, sowie Nü Zi Qigong – medizinisches Qigong für Frauen nach Dr. Liu Ya Fei. IQTÖ-Mitglied.

Seit mehr als 30 Jahren Begeisterung für Tanz und Musik. Langjährige Ausbildungspraxis durch internationale Tänzerinnen in Flamenco, orientalischen Tanz, Step Dance und freien Tanz. Kursleiterin für orientalischen Tanz und Tribal Bellydance.

Mit ganzem Herzen Mutter zweier Söhne. Mit Freude im Team des mdw talent lab – Support Center for Young Musicians der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Foto: © Theo Martin

Veröffentlicht am

TCM-Ernährung

Nicht nur köstlich, sondern auch gesund: Ja, so soll gute Ernährung sein! Wie kannst Du mit Hilfe der TCM-Ernährung Dein eigenes Wohlbefinden, das Deiner Familie und in weiterer Folge vielleicht auch das Deiner KlientInnen positiv beeinflussen? Erfahre, wie Nahrung aus chinesischer Sicht beurteilt wird und gezielt eingesetzt werden kann, um unsere Gesundheit aufrecht zu erhalten und das energetische Gleichgewicht in Einklang mit den Jahreszeiten und der Natur zu finden. Unser Angebot ist reichhaltig: Vom ersten Überblick eines Basis-Seminars bis zum Fachwissen des einjährigen Kompaktlehrganges „TCM-Ernährung Jahreszyklus 2022″.

Veröffentlicht am

Gute Reisetipps

Es ist viel einfacher, bei der schamanischen Reise in vollkommener Dunkelheit zu reisen. Die meisten Menschen reisen in abgedunkelten Räumen, aber Du kannst natürlich auch Deine Augen bedecken. Kläre Deine Zielsetzung, bevor Du die Trommelmusik startest. Wiederhole Deine Absicht so oft, bis Du voll darauf konzentriert bist und Dir der Zweck Deiner Reise klar und deutlich vor Augen steht. Dann stelle Dir den Ort in der Natur bildlich vor, der Dich in die Obere oder Untere Welt führt. Denke daran: Du allein bestimmst, wohin Du gehst, mit wem Du sprichst und womit Du von Deiner Reise zurückkehrst!

Veröffentlicht am

Schatz, kannst Du mich massieren?

Ja, ich kann es wirklich! Bei uns erlernst Du Basisgriffe und Anatomie, bekommst Überblick über die Reflexzonen und unterschiedliche Massagetechniken aus aller Welt, sowie erfährst Du, welche Öle sich gut für Massage eignen. Im Seminarzyklus der klassischen Massage tauchen wir an Hand von viel Praxis und Theorie in die Welt der Massage ein, lernen die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist kennen und erforschen, wie sich die geistig-emotionale Ebene auf der körperlichen widerspiegelt. Du (und Dein Schatz) wirst begeistert sein!

Veröffentlicht am

Kann es zu spät für Yoga sein?

Auch wenn keine Yogavorkenntnisse vorhanden sind, ist es möglich, mit Yoga im „goldenen Alter” zu beginnen – es ist nie zu spät. Eine sanfte Öffnung und Entspannung verspannter Bereiche in der Körper-Seele-Geist Einheit ermöglichen es, dass wir auch im fortgeschrittenen Alter Yoga praktizieren und positive Erfahrungen damit machen können. Ein behutsames Dehnen aller Körperbereiche und auch ein Stärken der Muskulatur helfen, sich in Alltagssituationen besser zurecht zu finden und diese gut zu bewältigen – unsere Amalia Kernjak unterstützt Dich gerne dabei. Das beste Alter ist immer Jetzt!

Veröffentlicht am

Es muss nicht die große Bühne sein

Es muss nicht gleich das Burgtheater sein. Auch bei uns kannst Du erfahren, worum es beim Theater wirklich geht. Durch Mittel des Theaterspielens kommen wir auf sehr lustvolle Weise in die Fülle unserer Ausdruckskraft. Wir erfahren nicht nur die eigene Lebendigkeit, sondern öffnen unser Herz auch für das „Andere”. Mittels Improvisation & Rollenspielen verfeinern wir die Wahrnehmung, wecken Spontanität und vertrauen unserer Lebendigkeit und Intuition. Wir bringen Emotionen ganz zum Ausdruck und erweitern unseren Handlungs- und Verwandlungsspielraum – auch im Shambhala!

Veröffentlicht am

Gottesanbeterin und Kranich

Etwas mehr Willenskraft, Ausdauer, Vertrauen und Mut wünschen wir uns alle. Ganz natürlich mehr davon hat jedoch, wer früh beginnt. Kinder zwischen 6 und 10 können bei uns die Grundbegriffe des chinesischen Kung Fu erlernen. In diesem Alter haben die Kinder die besten motorischen Voraussetzungen, um komplexe Bewegungsabläufe auf spielerische Art und Weise zu erlernen. Darunter fallen verschiedene Grundstellungen und Basistechniken (Blöcke, Schläge, Kicks, Qigong). Der Spaß dabei kommt natürlich auch nicht zu kurz: Gottesanbeterin und Kranich warten schon auf Euch!

Veröffentlicht am

Halbwidl, Ernestine

Ernestine Halbwidl

Ernestine Halbwidl

Ernestine Halbwidl, in NÖ, in einer Musikerfamilie aufgewachsen, ist seit ihrem 6 Lebensjahr Sängerin. Als Gesangslehrerin mit ganzheitlichem Konzept erreicht sie mit ihrem Stimmentfaltungskonzept und Mantra-Veranstaltungen eine große Anhängerschaft, weil ihre Begeisterung, stimmliches Ausdruckspotenzial persönlichkeitsstärkend zu fördern, auch den Bogen zu Spirit und Selbstheilung spannt.

Ihre vielseitige Bandbreite als ausgebildete Sängerin reicht von Klassik, Jazz und Improvisation, Pop, Punk und Wiener Lied bis Ehtno, Jodeln und eigenen Liedern.

Internationale Auftritte mit dem Duo: „Zwa halbwüde Engel“ mit wiener Jodel-Art-überirdisch, CD „Fall in Space“ und Stimmcoaching für Performer und Tänzer bei Impuls-Tanz und Tanzquartier haben sie überdies bekannt gemacht.

Ihre Triebfeder ist das Forschen und Wachsen an der Stimme als Lebensausdruck.

Foto: © Ernestine Halbwidl

Kontakt

Telefon: 0699 / 170 33 772
Email: e.halbwidl@gmx.at
Web: www.ernestimme.at

.

Veröffentlicht am

Fischer, Barbara Rotraud

Barbara Rotraud Fischer

Barbara Rotraud Fischer

Schon immer vom Wunsch motiviert, Menschen zu begleiten, konnte ich als Systemische Wirtschafts-Coach mein Wissen bei meinem damaligen Arbeitgeber in der Versicherung in Trainings zu Kommunikation und Konfliktlösung einbringen. Gleichzeitig suchte ich nach weiteren Möglichkeiten, um neben dem Gespräch Menschen auch auf anderen Ebenen zu unterstützen. So führte mein Weg mich über die Klangschalenmassage, Reiki und diverse Selbsterfahrungsseminare zu Shiatsu und Körperarbeit und seit Anfang 2014 bin ich als Dipl. Shiatsu Praktikerin selbständig.

2012 bin ich glücklicherweise in Edith Amanns Ausbildung zur Dipl. TaoWoman ® Qigong Kursleiterin gelandet, wo ich nach Abschluss 2014 dann in Folge noch in 2 weiteren Lehrgängen assistieren und meinen Erfahrungsschatz erweitern durfte. Zusätzlich hat mich Ediths Dakini Training heilsam begleitet und auf einer sehr persönlichen Ebene unterstützt.

Was mich ebenfalls sehr prägt und ausmacht, ist mein schamanischer Lebensweg, auf dem ich 2011 meine zweite Heimat gefunden habe.

Foto: © Barbara Rotraud Fischer

Kontakt

Telefon: 0664 / 50 20 626
Email: praxis@barbara-rotraud-fischer.at

.