Frühling – Kraft des Ostschilds

Trancehaltungen, Metamorphosen – Wandlung

Seminare
Kursfoto

Metamorphose als Gestaltwandlung bedeutet, sich willentlich in eine andere Wirklichkeit zu begeben und die Trennungslinie zwischen Mensch, Pflanze und Tier zu überschreiten. Diese Verwandlung, das Schlüpfen in eine andere Haut, das Sehen und Riechen, Schmecken und Fühlen mit anderen Sinnen verhelfen uns zu neuen Erkenntnissen und Einsichten in unser Leben. Rituelle Trancehaltungen können Tore öffnen zu diesen besonderen Bewusstseinsräumen, in denen Gestaltwandlung möglich ist. Naturübungen über der Schwelle verdichten, Gong-Räucherreisen verinnerlichen die Erfahrungen aus den Trancehaltungen, um den Faden zu erkennen, durch den alles, was lebt, verbunden ist.

Siehe, ich ward Stein und stand als Pflanze auf, starb als Pflanze und nahm dann als Tier den Lauf, starb als Tier und wurde Mensch… (Rumi)



Ort
Die Lichtung, NÖ/Waldviertel

Zusatzkosten
Unterkunft & Verpflegung: € 181.– bis € 213.– (Bezahlung vor Ort)




Foto: © Grenar/shutterstock.com