<< zurück

Der Himmel in Dir

Qigong und Urgebärden

Wenn Körper, Geist und Seele mit den Naturgesetzmäßigkeiten zusammen fließen, wird Bewegung zum Gebet, zum Kontakt mit dem Göttlichen. Das Göttliche wird als innerer Zustand erfahrbar. Urgebärden finden sich universell in verschiedenen Kulturen und Religionen. Die Gebärde ist Urform der Sprache. So finden wir in der Verbindung von Prinzipien des Qigong mit den Urgebärden eine Erfahrung von Gebet, losgelöst vom Verstand, in Gegenwärtigkeit und Sinnlichkeit.

Foto: © Maria M. Lanser

Details zu unseren Corona Richtlinien findest du hier:
www.shambhala.at/aktuell/corona-richtlinien

190

13.11.2021 – 14.11.2021 SA 10:00 –  SO 16:00 Seminare JS4 (Shambhala, Josefstädterstraße 5, 1080 Wien) Maria M. Lanser-Sommer Veranstaltungs-Nr: 15797