<< zurück

Almkräuter kennenlernen und verwenden

Praxisseminar mit Kochen und Rundgängen

Wir haben von den Vorfahren gelernt, mit dem Gebrauchswissen unserer Wildpflanzen das Überleben zu sichern. Von den nutzbaren Arten sind die Gebräuche nur mehr vage bekannt bzw. stehen wir im Glauben, sie seien als Heil- oder Nahrungsmittel nicht verwendbar. In Verantwortung an die nächsten Generationen sind Kenntnisse der Heilkraft und Kulinarik weiterzugeben, denn es ist nicht abschätzbar, wann sie diese Kenntnisse in Notsituationen benötigen werden.

Doch die Nutzung von Wildpflanzen soll nicht auf die Not beschränkt bleiben, sondern soll unser Essen täglich genussvoll und heilsam bereichern. Die Landschaft der Alm bietet für Speisezwecke und Heilanwendungen viele frische Beispiele, welche von jeder Person in der Küche umsetzbar sind. Vor allem die Pflanzen im Gebirge gelten als besonders heilkräftig.

Anhand von insgesamt drei Rundgängen werden in der Umgebung Nutzpflanzen angesprochen und deren Gebrauchsmöglichkeiten erläutert. Durch das Verwenden lernen wir einen sorgsamen Umgang mit der Natur und machen selber wichtige Erfahrungen durch das Selbertun. Gesammelte, nahrhafte Wildkräuter verkochen wir zu Mittag gemeinsam. Dabei lernen wir die Grundprinzipien im Umgang mit Wildpflanzen.

Zielsetzungen

  • Schwerpunkt Nutzpflanzen der vorhandenen Almvegetation, erlernen der Ansprache der Pflanzen über die Merkmale
  • Kennenlernen von Pflanzen über ihre Verwendungsmöglichkeiten für die Heilkunde und für die Ernährung
  • Wuchsstandorte und Standortansprüche der Pflanzen
  • Almwirtschaftliche Grundkenntnisse und warum bestimmte Pflanzenarten auf der Alm da sind
  • Spielerisches und praktisches Lernen von nutzbaren Wildpflanzen und Naturzusammenhängen
  • Erfahrungen mit rohem und gekochtem Geschmack machen und Umgang mit Gesammelten in der Kulinarik
  • Das Seminar ist geeignet für: Naturheilkundige mit traditionellem Hintergrund, alle Natur- und Pflanzeninteressierte

Mitzubringen sind
Gutes Schuhwerk, Sonnen- oder Regenschutz, Sammelsäcklein und Notizblock zum Mitschreiben und eventuell ein Photoapparat.

Begrenzte Teilnehmerzahl, es stehen 18 DZ zur Verfügung, bei DZ-Belegung können es auch mehr sein.

Hotel
nicht im Preis inkludiert, siehe www.hochkarhof.at

Ablauf
FR 18.00: Ankunft, Einfinden; 19.00: Beginn am Abend mit einer Einführung
SA 8.30: Wanderung am Vormittag, zu Mittag gemeinsames Kochen, Wanderung am Nachmittag
SO 8.30: Wanderung mit Kräutersammeln, gemeinsames Kochen zu Mittag, Ende mit dem gemeinsamen Essen.

Leitung der TEM-Akademie
Erna Janisch
0699/1408 1404

Ort
Hotel Sperlhof, Windischgarsten/OÖ
www.sperlhof.at

Foto: © TEM-Akademie

 288

Nicht vorrätig

15.07.2022 – 17.07.2022 FR 18:00 –  SO 14:00 EXT Michael Machatschek Veranstaltungs-Nr: 16012