<< zurück

Altes Wissen – Neue Wissenschaft

Akademie für Traditionelle Europäische Medizin
Beginn der neuen Fortbildung TEM Akademie 2021 – 2024!

Mit der Erfindung der Naturwissenschaft im 17. Jahrhundert hat sich in unserer Kultur ein Denkrahmen entwickelt, der auf vier Säulen ruht:

1. Alles messen (Galilei)
2. Alles in kleinste Teile zerlegen (Descartes)
3. Immer Entweder-Oder (Aristoteles)
4. Überall Ursachen finden (Newton)

Durch den überragenden Erfolg dieses Denkrahmens, vor allem in der Technik, wurde er zum alleinigen Erfolgskonzept erwählt und alle anderen Formen des Denkens werden unterdrückt. Damit ist viel altes Wissen verloren gegangen.

Heute gilt es, sich der anderen Denkformen, die auch in unserer Kultur entwickelt worden sind, wieder zu besinnen, um sie neben dem beschriebenen Denkrahmen dort gelten zu lassen, wo sie vernünftiger anwendbar sind. Dies gilt insbesondere im Bereich des Menschen, seiner Interessen, aber auch seiner Gesundheit.

Leitung der TEM-Akademie
Erna Janisch
0699/1408 1404

Weitere Informationen & Anmeldung
www.tem-akademie.com

Foto: © TEM-Akademie

Details zu unseren Corona Richtlinien findest du hier:
www.shambhala.at/aktuell/corona-richtlinien

336

Nicht vorrätig

13.11.2021 – 14.11.2021 SA 10:00 –  SO 17:00 Windischgarsten Herbert Pietschmann Veranstaltungs-Nr: 15906