Qigong-Akademie

Ausbildungsteam

Yonghui Deistler-Yi
Ausbildungsleitung

Nikolaus Deistler, Ina Diolosa Schönemann
Ausbildungsteam

Dauer
jeweils ca. 1 Jahr
83 Unterrichtseinheiten

je nach Vorerfahrung gibt es nach 2 bis 4 Jahren die Möglichkeit zur Diplomprüfung

Unterlagen & Downloads
Bewerbungsbogen

Qigong Akademie:
Jahresprogramm 2023 – Element Wasser

aufbauender Jahreskurs mit Option zum KursleiterInnen-Diplom

Das Dao im Qigong – Die Weisheit der Urgroßmutter

Neu im Shambhala!

Yonghui Deistler-Yi bietet erstmalig einen Qigong-Jahres-Zyklus für alle, die sich in Qigong vertiefen möchten. Yonghui´s Leidenschaft ist es, die Vielschichtigkeit dieser uralten Form der chinesischen Bewegungskunst zu lehren. Die „Arbeit mit der Lebenskraft“, wie man Qigong übersetzen kann, wird seit über 4000 Jahren von Yonghuis Vorfahren weitergegeben und hat seine Wurzeln im Schamanismus, im Kampfsport, in der Heilkunde und auch der Philosophie. Ebenso vielfältig wie die Wurzeln sind auch die Formen, die heutzutage existieren.

Diese Fortbildung ist somit ein neues Kursformat, das sich an alle richtet, die Qigong über einen Zeitraum von einem Jahr intensiver kennen lernen und sich damit auseinandersetzen möchten. Durch das besondere Konzept steht dieser Kurs sowohl für interessierte Neulinge, als auch für erfahrene AbsolventInnen von diversen Qigong Ausbildungen offen.

Im Zentrum des aufbauenden Jahres-Kurses steht die in Europa sehr seltene Übungsfolge der „Wildgans“. Das Besondere an der „Wildgans-Abfolge“ ist, dass sie das Gesamtsystem Deines Körpers anspricht und so für Stärkung und Ausgleich aller Meridiane sorgt. Der Wechsel zwischen schnell und langsam, anstrengend und beruhigend, ausladend und fein, innerer Struktur und äußerer Entspannung stärkt das Nervensystem und unterstützt Dich dabei, Deine Mitte zu spüren und da einen Ausgangspunkt zu finden, um zu handeln.

Die Jahresgruppe ermöglicht Dir ein besonders tiefes Eintauchen in Deine Qigong-Praxis, denn durch das Gruppenfeld erhöht sich auch die Wirksamkeit und Tiefe der Übungen.

Thematisch wird in diesem Jahr auch ein Bogen über die Jahreszeiten bzw. die Wandlungsphasen gespannt und beim Üben besonders dar in diesem Jahr auch ein.

Weitere Unterstützung kommt von
Ina Diolosa, die passend zum Thema, Praktisches aus der TCM Ernährung und der 5 Elemente Lehre einfliessen lassen wird und von
Nikolaus Deistler, der den Unterricht mit ausgewählten Übungen ergänzen wird.

Am Ende des zwei bis vier Jahre dauernden Trainings, besteht die Möglichkeit eine Prüfung zu absolvieren, falls der Wunsch besteht, selbst als Qigong-LehrerIn tätig zu werden. Die pädagogische Ausbildung steht jedoch nicht im Mittelpunkt des Trainings.

Eckdaten & Struktur

Start des Jahresprogramms:
17.-19.03.2023

Zeit & Ort
Wochenenden in Wien:
FR 18.00 – 21.00 Uhr | JS1
SA 10.00 – 18.00 Uhr | JS1
SO 09.30 – 15.00 Uhr | JS1

September-Woche:
täglich 10.00 – 18.00 Uhr
SO 10.00 – 13.00 Uhr
Oaze, Ungarn

Anmeldung:
1. Bitte den Bewerbungsbogen (Kasten links oben) ausfüllen und senden an: barbara.fischer@shambhala.at
2. Zur Buchung: bitte zum Seitenende nach unten scrollen

Ausbildungskosten
€ 1.690.– (inkl. € 40.– MB)

Frühzahlerinnenpreis
€ 1.540.– bis 20.01.2023 (inkl. € 40.– MB)

Ratenzahlung
€ 1.770,- in 3 Raten à € 590,- (inkl. € 40 MB)

Info-Abende:
DO 19.01.2023 19.00-21.00 | ONLINE
DI 21.02.2023 19.00-21.00 | JS4
Auch in allen Kursen von Yonghui in der Gratiswoche 20.-23.02.2023 bist du herzlich Willkommen!

Kursstruktur für Shambhala Qigong Diplom:
-> Jahresgruppe 2 bis 4 Jahre (je nach Vorerfahrung)
+ 5 Coaching-Einzelstunden à € 60,- pro Jahr (€ 300,- jährlich)
+ Diplomprüfung

Übungsinhalte

  • Fei Yan Gong – Übungen der fliegenden Wildgans (Grundübungen)
  • Da Yan Gong – das traditionelle Wildgans Qigong – eine alte Übungsreihe aus daoistischer Tradition, die bei uns noch recht selten unterrichtet wird.
  • Ausgewählte weitere Übungen (stilles Qigong, 6 Laute,….)
  • Massage mit der Bambusbürste

Die LehrerInnen

  • Kursleiterin ist Yonghui Deistler-Yi.
    Sie ist gebürtige Chinesin, hat in China Kunst studiert und lebt seit ihrem 20. Lebensjahr in Österreich. Sie studiert seit vielen Jahren Qigong mit unterschiedlichen Meistern in China und bringt ihre Erfahrung, sowie die chinesische Traditionen in das Training mit ein.

    Die TeilnehmerInnen erwartet zuallererst ein besonderer Blickwinkel. Yonghui D.-Yi ist in China bei ihrer Großmutter, die über 100 Jahre alt wurde, aufgewachsen und hat später in Österreich Kunst studiert. Dadurch ist sie sehr gut mit dem Leben in beiden Welten vertraut. Es ist ihr wichtig, ihre Erfahrungen aus China weiterzugeben und zugleich auch auf westliche Bedürfnisse und Sichtweisen einzugehen, da sie selbst auch schon lange hier lebt. Yonghui wird nicht nur verschiedene Übungen profund vermitteln, sondern ganz nebenbei gibt es auch viele spannende Geschichten und Erfahrungen vom Leben in China, aus der Vergangenheit, aber auch aus der Gegenwart zu hören. Natürlich gespickt mit praktischen Weisheiten ihrer Großmutter und von ihren Lehrern, um sich den Alltag zu erleichtern, bis hin zum traditionellen Kochrezept. Abgerundet wird der Unterricht auch durch einen Einblick in die chinesische Kalligraphie und Philosophie – wesentliche Bestandteile der chinesischen Lebenspflege – „Yang Sheng“.

  • Ina Diolosa Schönemann
    Seit mehr als 25 Jahren unterrichtet Ina TCM-Themen in Österreich, Deutschland, Polen und der Schweiz, ist Ausbildungsleiterin für TCM Ernährung in der Shambhala Akademie und im Shambhala Vorstand.

    Die Heilpraktikerin und TCM-Therapeutin hat sich vor allem auf Diätetik, westliche und chinesische Heilkräuter und Gesichtsdiagnose spezialisiert. Nebst ihrer Seminartätigkeit finden unter ihrer Leitung Studien- und Pilgerreisen nach Asien statt. Eine jahrelange Zusammenarbeit verbindet sie mit der Chengdu Universität für TCM/China.

Unser Shambhala-LehrerInnen-Team steht für langjährige Erfahrung und Kompetenz in der Erwachsenenbildung sowie fundiertes Wissen und jahrzehntelange Praxis mit Qigong.

Qigong Fortbildung für KursleiterInnen und LehrerInnen

Du interessierst dich für Qigong so sehr, dass du eine Ausbildung zur KursleiterIn oder LehrerIn machen möchtest? Dann bist du hier richtig! Mit diesem Lehrgang hast du die Möglichkeit dazu.

Wie das funktioniert erfährst du hier

Mit diesem neuen Lehrgang schlagen wir neue Wege ein. In den meisten Qigong Ausbildungen  muss man eine bestimmte Stundenanzahl in verschiedenen Fächern absolvieren, um dann nach erfolgreich abgelegter Prüfung ein Diplom zur KursleiterIn für Qigong erlangen zu können. Das entspricht einem „modernen Setting“. In China hingegen, war es früher so, dass wenn man in einem „traditionellen Setting“ gelernt hatte, oft beim Lehrer in dessen Familie gewohnt und eine enge Beziehung gepflegt hatte. War der Schüler dann so weit, wurde ihm vom Lehrer nahegelegt selbst zu unterrichten und so die Tradition des Lehrers verantwortungsvoll zu bewahren, weiterzugeben und weiterzuentwickeln. Beide Wege, der moderne, wie der traditionelle haben ihre Vor – und Nachteile.

Yonghui D. Yi kennt Qigong und den Unterricht aus beiden Welten, Ost wie West gut und möchte die Vorteile beider Wege nutzen. Natürlich könnt ihr nicht bei ihr wohnen 😉 , aber sie wird für diejenigen, die sich zur KursleiterIn ausbilden möchten, einen individuellen Plan dazu erstellen. 

Es gibt dazu eine klare Kursstruktur, in die man jährlich einsteigen kann und es gibt zusätzlich ein Package, welches fünf Einzelstunden/Jahr, für individuelles Coaching umfasst. (Dieses Package ist für alle, die sich um ein Diplom zur KursleiterIn bewerben, verpflichtend zu buchen.) Je nach Vorerfahrung, Zeitbudget,…etc. wird es in der Regel zwei bis 4 Jahre dauern, um ein Shambhala Diplom zu erwerben.

Bei Interesse & Fragen E-Mail an: info@shambhala.at

Lehrende & Angebote

Yonghui Deistler-Yi

Yonghui Deistler-Yi

Angebote

Nikolaus Deistler

Nikolaus Deistler

Angebote

Ina Diolosa

Ina Diolosa Schönemann

Angebote

Veranstaltungen

Angebot filtern


Art des Angebots

IQTÖ Logo
SVA Logo