Beiträge

  • Vortrag zum Thema “Psychosomatische Erkrankungen aus Sicht der TCM” von Claude Diolosa

    Am 20.09. “Psychosomatische Erkrankungen aus der Sicht der TCM.”

    Ein Vortrag von Claude Diolosa, unserem grossen Lehrer der Traditionellen Chinesischen Medizin. Suuuperspannendes Thema von einem sehr unterhaltsamen Erzähler präsentiert. 🤓

  • Christian Rätsch ist seinen letzten Weg gegangen

    Unser lieber Freund Christian Rätsch ist am 17.09.22 in den Morgenstunden seinen letzten Weg gegangen. Wir sind tief betroffen und traurig.

    Über viele Jahre haben Christian Rätsch und Claudia Müller-Ebeling gemeinsam das Shambhala mit Vorträgen und Seminaren bereichert. Eine große Fangemeinde hat sich gebildet. Sein tiefes Wissen, seine Ergründen der Hintergründe und Vordringen in noch unerschlossene Zusammenhänge der Kulturen war unermüdlich. Unvergessen sind seine Räucherreisen, seine Musik, die er sorgfältig ausgewählt hat. Sein Lebenswerk, seine Bücher, seine Erfahrungen sind ein kostbarer Schatz, den er der Welt schenkt. Und dabei war er immer bescheiden.

    Lieber Christian, wir danken dir für dein Dasein, nichts von deinem Wirken geht verloren! Deine Spuren leuchten auf dieser Erde.

    In Dankbarkeit Erna Janisch und das Shambhala Team

  • Pulsdiagnostik, Zungendiagnostik, Körperuntersuchung und Anamnese Seminar am 15.09.

    Wusstest Du, dass die Zunge etwas anderes über die Gesundheit einer Person erzählen kann, als ihr Puls? Und beide, Zunge und Puls, erzählen häufig etwas völlig anderes, als der Mensch, den man nach seinem Befinden fragt. Auf diese Widersprüche richtet Claudia Diolosa besonderes Augenmerk.

    Die Teilnehmer der 4-jährigen TCM-Ausbildung befühlten an diesem Wochenende Puls im Fließbandverfahren, um möglichst viele unterschiedliche Erfahrungen zu machen. Zungen wurden gereckt und Gesichter mit Argusaugen betrachtet. Interessiert an der Ausbildung?

  • Die TEM-Tagung am 05/06.03.22 im Shambhala war ein voller Erfolg!

    Am Wochenende vom 05./06.03.22 hatten wir den TEM-Fachverein mit Vorträgen, Buffet & Musik bei uns im Shambhala zu Gast. Die Vorträge der Referenten, “Unterstützung der TEM für Medialität, was die traditionelle Europäische Medizin für Wissen zur Gesundheit der Frau hat und über Salutogenes in der täglichen Arztpraxis” waren spannend und vielfältig.

    Eingestimmt wurden wir am Samstag mit einem Soulfood-Temperamente Koch-Workshop mit Ing. Michaela Hauptmann. Bei dem Gedanken daran läuft uns immer noch das Wasser im Mund zusammen.

    Begleitet hat uns ein wunderbares Buffet und auch musikalische Untermalung. Abgeschlossen haben wir das Wochenende mit einer wunderbaren Friedensmeditiation.

  • Neuer Jahreszyklus TCM-Ernährung – Beginn am 09.09.2022

    Demnächst beginnt der neue Jahreszyklus TCM-Ernährung. Bei diesem Seminar werden die Grundsteine der TCM Ernährung gelegt. Dao, die Lehre von Yin und Yang, die Fünf Wandlungsphasen, das dreifache Erwärmersystem, die vier Bestandteile des Organismus, die Geschmäcke, Leben im Einklang mit den Jahreszeiten und vieles mehr.

    Dieser Kurs richtet sich an Menschen in Gesundheitsberufen (TherapeutInnen, ÄrztInnen, ApothekerInnen, u.a.m.), die ihr Angebot in Richtung TCM-Ernährungsberatung erweitern möchten, sowie KöchInnen in gesundheitlich orientierten Betrieben, (Schulkantinen, LebensmittelhändlerInnen) richtet. …aber auch an alle anderen Menschen, die sich beruflich oder auch privat tiefer mit gesunder Ernährung auseinander setzen wollen.

  • Basis-Seminar TCM-Ernährung – “Bring your Friend”

    Melde Dich für unser TCM-Ernährung Basisseminar am Sa, 22.01.2022 an, nimm eine/n FreundIn mit und erhaltet beide –25%! Alle, die weitermachen möchten, können dann Ihre Kenntnisse im TCM-Ernährung Jahreszyklus 2022 – dem einjährigen Kompaktlehrgang – vertiefen. Bei diesem Seminar werden die Grundsteine der TCM Ernährung gelegt. Dao, die Lehre von Yin und Yang, die Fünf Wandlungsphasen, das dreifache Erwärmersystem, die vier Bestandteile des Organismus, die Geschmäcke, Leben im Einklang mit den Jahreszeiten und vieles mehr. Wir freuen uns auf Dich!

  • Nordlicht – The Peace of Wild Things

    Wir laden Dich zu einer Online Medizinwanderung ein. Diesmal um die letzte Rauhnacht am 5. und 6. Jänner 2022. In der besonderen außerzeitlichen Qualität der Rauhnächte, in der die Knochen des Lands, der Tiere und Pflanzen, aller Wesen besonders deutlich zu uns sprechen, befragen wir die Weisheit der königlich glänzenden Winternatur: Was braucht es, damit es den Kindern – inneren und äußeren – gut geht? Welche Schatten und welches Licht in Dir will gesehen werden und braucht Raum damit wirklich Frieden sein kann? Was trägt Dich und was trägst du davon in einen neuen Jahreskreis?

  • Seminarzyklus Klassische Massage

    Erlerne mit uns eine Rückenmassage sowie Massage an Füßen/Beinen, Händen/Armen und Kopf. Beim Seminarzyklus Klassische Massage, bei dem übrigens ein laufender Einstieg möglich ist, tauchen wir an Hand von viel Praxis und Theorie in die Welt der Massage ein, lernen die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist kennen und erforschen wie sich die geistig-emotionale Ebene auf der körperlichen widerspiegelt. Weitere Inhalte sind Basisgriffe, Anatomie, welche Öle sich eignen, Überblick Reflexzonen sowie Überblick unterschiedlicher Massagetechniken aus aller Welt.

  • Herz-Abende

    Mit Herzkreis und Meditationen in unserer Mitte ankommen. Das Wesentliche spüren, ruhig und gelassen das Leben in seiner ganzen Widersprüchlichkeit annehmen. Die eigene Kraft unseres Herzens und das Verbindende mit den vielen anderen Herzen finden und annehmen. Das Vertrauen in den eigenen Ausdruck finden. Sich wahrnehmen, spüren und achtsam mit sich und Anderen umgehen und die eigene Lebensenergie wieder aufblühen lassen. Das Herz steht für Freude, Begeisterung, Offenheit und Lebendigkeit. Johannes Benker begleitet Dich durch unsere Herz-Abende.

  • Dienstags 5Rhythmen® Waves

    Mache mit bei den wöchentlich Dienstags stattfindenden 5Rhythmen® Waves mit periodisch wechselnden Impulsen. Im Mittelpunkt steht dabei die Erweiterung des körperlichen Bewegungsrepertoires hin zu mehr Freiheit auf allen Ebenen des Seins. Unsere Damjan Makovec und Wolfgang Zartler begleiten Dich durch diese bewegte Körper- und Sinneserfahrung.

  • Qigong für die Augen

    Leider überfordern Handy, Bildschirm & Co. täglich unsere Augen und deren Muskeln. Lerne mit uns einfache und wirksame Übungen zur Entspannung von Augen, Hals und Nacken. Klassische Augenübungen und QiGong-Übungen für die Augen ergeben einen ganzheitlichen Ansatz zur Unterstützung und Stärkung der Augen. Das innere Sehen und Wahrnehmen stärken, gute Sehgewohnheiten fördern sowie den Energiefluss im 5-Elementekreis zur Stärkung unserer Sehkraft aktivieren – all das sind Inhalte aus dem kommenden Seminar am 14.01.2022 mit Johannes Benker.

  • TCM-Ernährung ist der Schlüssel

    Die Ernährung nach der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) liegt in unserer westlichen Welt so stark im Trend wie noch nie zu vor – und das nicht ohne Grund: Die TCM sieht den Menschen als Ganzes, sie ist bestrebt, Ungleichgewichte bereits zu erkennen und auszugleichen, bevor eine Krankheit überhaupt erst entsteht. Wie kann ich mit Hilfe der TCM-Ernährung mein eigenes Wohlbefinden, das meiner Familie und in weiterer Folge vielleicht auch das meiner KlientInnen positiv beeinflussen? TCM-Ernährung im Shambhala – eine eigene und großartige Welt für sich | und für Dich!

  • Keep singing & swinging

    Auch wenn es der LockDown nicht gerade einfacher macht – Fröhlichkeit und Leichtigkeit darf und soll einen großen Raum in uns und unseren Herzen einnehmen! Gemeinsam werden wir Lieder aus den verschiedenen Wilderness-Seminaren sowie andere Mantras, Healing Songs und Kraftlieder singen und vertiefen. Und mit wem sonst als unseren großartigen Gerhard Hajny – wir freuen uns auf Dich!

  • Achtsamkeit und Selbstliebe

    Wer, wenn nicht Du selbst, könnte wissen, was Dir gut tut, was für Dich das Richtige wäre? Du hast die Antworten auf Deine ganz persönlichen Lebensfragen in Dir selbst! Focusing ist ein Prozess, der Dich dabei unterstützt, den Zugang zu dieser Quelle zu erschließen. Lebe ein Leben voller Akzeptanz, Liebe und Wertschätzung für Dich selbst: “Liebe sich wer kann!”, neben Focusing ein weiteres Angebot im Shambhala im Bereich von Achtsamkeit und Selbstliebe.

  • Meditationsabend im Shambhala

    Meditation hilft dabei, “zu sich selbst nach Hause” zu kommen, tiefe Ruhe zu empfinden, dem inneren Frieden näher zu kommen – etwas, was gerade in diesen Tagen von unschätzbarem Wert ist. In unregelmäßigen Abständen laden wir Dich und Deine FreundInnen zum gemeinsamen Meditieren ein – sehr gerne vor Ort, sehr gerne auch online, wenn es der momentane Rahmen nicht zulässt – Du bist immer willkommen!

  • TheaterSpielen & Improvisation

    Mittels Improvisation und Rollenspiel verfeinern wir die Wahrnehmung, wecken Spontaneität und vertrauen unserer Lebendigkeit und Intuition. Wir bringen Emotionen ganz zum Ausdruck und erweitern unseren Handlungs- und Verwandlungsspielraum. Mittels Theaterspielens kommen wir auf sehr lustvolle Weise in die Fülle unserer Ausdruckskraft. Wir erfahren nicht nur die eigene Lebendigkeit, sondern öffnen unser Herz auch für das “Andere”. Im Shambhala gibt es im Jänner die nächste Möglichkeit dazu – vielleicht genau das Richtige für Dich!

  • Stilles Qigong – Winterstille

    Der vorweihnachtlichen Hektik entkommen und in die Stille des Winters eintauchen, der natürlichen Ruhe folgen und das große Yin genießen. Die Mittel des Stillen Qigong, wie achtsames Leiten der Körperenergie über Du Mei und Ren Mei und Anreichern der drei Zentren werden in unserem Online-Kurs mit Gerhard sorgfältig eingesetzt. Was solltest Du immer dabei haben? Einen achtsamen Umgang mit Dir selbst, das wäre schön!

  • Prozessbegleitung – Fortbildung für TherapeutInnen in Körper-, Energie- und Bewusstseinsarbeit

    Das Shambhala bietet zum 7. Mal einen Lehrgang zur Erweiterung der psychologischen Kompetenzen in der Begleitung der persönlichen Prozesse von Menschen an, die als KlientInnen zur Körper-, Energie- oder Bewusstseinsarbeit kommen. Beginnend mit dem Verständnis für die Bedeutung der Beziehung zwischen TherapeutIn und KlientIn über ein besseres Verständnis für die psychischen Grundstrukturen und typischen Abwehrstrukturen bis zum Umgang mit starken Emotionen während der Behandlung – das und vieles mehr wird in dieser eineinhalbjährigen Weiterbildung behandelt. Da psychologische Kompetenz stark mit dem Kennen und Lösen der eigenen Muster zu tun hat, umfasst der Lehrgang viel Selbsterfahrung, aber auch Theorie und Üben des Gelernten sowie Supervision.

  • Rituale zur Wintersonnenwende

    Vorchristliche Rituale orientierten sich an der Natur. Sie boten sinnstiftende Einblicke in ihre Gesetze und Phänomene, ermöglichten Orientierung in Raum und Zeit und verankerten Mensch und Kultur im Jahreslauf. Die Wintersonnenwende markiert den Zeitraum der längsten Nächte und kürzesten Tage. In diesen Raunächten konnte man Kontakt mit Göttern, Göttinnen, Geistern und Ahnen herstellen. In unseren Seminaren kannst Du herausfinden, was Bräuche von Traditionen und Ritualen unterscheidet sowie Dich über alpenländische Maskenbräuche der Perchten, Krampusse, Kramperln und Klaubaufgeher erkunden.

  • Focusing zum Kennenlernen

    Was wäre, wenn Du all die Antworten und Lösungen in Bezug auf Deine Lebensfragen und Frustrationen in Dir finden kannst? Wir haben eine Quelle an reichem Wissen in uns. Focusing ist ein Prozess, der Dich dabei unterstützt den Zugang zu dieser Quelle zu erschließen und so in den Fluss Deines Lebens einzutauchen. In einem Focusing-Prozess gehen wir davon aus, dass die alleinige Kompetenz und das alleinige Wissen um die Lösung Deines Problems – oder auch die Antwort auf Deine Frage – Dir bereits innewohnt. Du bist Deine eigene “TherapeutIn”!

  • Herz-Awareness und Psychosomatik

    Erlebe bei uns Seminare in unterschiedlichen Formaten zu HerzKreis© – eine körperlich-energetische Übungsserie zur Entwicklung der eigenen Herzkohärenz und von verkörpertem Selbstmitgefühl. Erfahre unter der Leitung von Dr.med. Michael Schmidt (psychosomatischer Arzt und Psychiater in Deutschland, Leiter der Quan Dao Akademie) eine Einführung in die einzelnen Ausdrucksbewegungen und den Ablauf, sowie eine theoretische Basis der psychosomatischen Erkenntnisse zur Herz-Awareness. Für all jene, die sich mehr in die heilsame Entwicklung von Handlungsfähigkeit und Herz-Intelligenz vertiefen möchten, bieten wir eine Ausbildung zur HerzKreis©TrainerIn an.

  • Light my fire

    Es braucht Mut, zu kommunizieren, was wir möchten oder nicht. Es braucht Mut, für uns selbst und für unsere eigenen Geschichten einzustehen. Und es braucht Mut und Glut, das Herz für etwas oder jemanden brennen zu lassen. Erforsche in einem unserer Workshops, wie Du gut geerdet Dein Zentrum findest und von dort aus in die Welt treten kannst und wie Du es schaffst, Dich als Deine eigene Autorität anzunehmen. So bewegst Du Dich durch Wut, Leidenschaft und Aggression, lernst zwischen ihnen zu unterscheiden und zu untersuchen, wie viel Stärke darin liegt, Deine Verletzlichkeit zu akzeptieren.

  • Qigong und Urgebärden

    Die Gebärde. Eine Bewegung des Körpers, besonders der Arme und Hände, die eine Empfindung, Nachahmung oder Mitteilung ausdrücken soll. Die Gebärde ist Urform der Sprache. Wenn Körper, Geist und Seele mit den Naturgesetzmäßigkeiten zusammenfließen, wird Bewegung zum Gebet, zum Kontakt mit dem Göttlichen. Das Göttliche wird als innerer Zustand erfahrbar. In der Verbindung von Prinzipien des Qigong mit den Urgebärden finden wir eine Erfahrung von Gebet, losgelöst vom Verstand, in Gegenwärtigkeit und Sinnlichkeit.

  • Focusing – sich selbst in den Mittelpunkt stellen

    Focusing ist ein von Eugene Gendlin entwickelter, schlichter Prozess, der uns darin unterstützt, die uns innewohnenden Quellen reichen Wissens zu erschließen. Indem wir uns mit einem offenen urteilsfreien Gewahrsein dem körperlichen Erleben zuwenden und damit vertraut werden, kann sich der darin wohnende Wandlungsraum öffnen. Auch Du kannst diese nach Innen gerichtete ganzheitliche Aufmerksamkeit lernen und so eine neue Selbstwirksamkeit im Leben entdecken. Komm’ einfach zu einem der nächsten Einführungsseminare, die nächste Ausbildung startet im Frühjahr 2022!

  • Trancereisen – Schamanisches Wissen

    Trancereisen mit rituellen Körperhaltungen nach F. Goodman führen uns zu unseren schamanischen Wurzeln, zu archaischen Schichten menschlichen Bewusstseins. Der schnelle Rhythmus von Trommel oder Rassel führt uns in den Trancezustand, in das Erleben von anderen Bereichen der Wirklichkeit. Die Körperhaltung, die wir dabei im Ritual einnehmen, öffnet das Tor zu einem jeweils eigenen Erlebnisraum mit für uns heilsamen Seinszuständen und Botschaften. Das Shambhala als Tor in eine ganz besondere Welt!

  • Mein Happy Monday

    Wie klingt das? Du beginnst Deine Woche mit ein bisschen Zeit für Dich und Deinen Körper, Du willst den Alltag abschütteln, Musik einatmen und mit einfachen Übungen beweglicher werden. Deinen Nacken entspannen, Wirbelsäule, Becken und Muskulatur stärken. Durch Tanz wach und lebendig werden und abschließend mit stillen und bewegten Qigong-Übungen, Atem- und Vorstellungsübungen den Geist entspannen. Auch so kann man in eine Woche starten!

  • Jetzt mit Meditation starten

    Es ist uns allen klar, es ist medizinisch und wissenschaftlich erwiesen: Meditation hilft Stress abzubauen und ausgeglichener durchs Leben zu gehen – Meditation wirkt beruhigend und entspannend. Der Körper schüttet bei regelmäßigem Meditieren weniger stressfördernde Hormone aus, die wichtige Bereiche in unserem Gehirn angreifen und dauerhaft schädigen können. Warum also nicht zu meditieren beginnen oder die laufende Praxis intensivieren?

  • 5Rhythmen® Waves

    Tanzend in den Herbst starten – warum eigentlich nicht? Die Waves sind das Basis Level und Fundament der 5 Rhythmen Praxis. Durch die regelmäßige Praxis – am besten wöchentlich bei uns im Shambhala – wird unser Körper durchlässiger und unser Bewegungsrepertoire erweitert sich. Wir hören auf, unseren Atem anzuhalten und unsere Füße kommen in Bewegung. Und ganz nebenbei auch körperlich einfach fitter werden – auch das ist Shambhala!

  • Gesundheitsschützendes Qigong

    Im Shambhala hat Qigong einen ganz besonderen Stellenwert! Ganz allgemein ist Qigong eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Bei uns gibt es z.B. ein ganz spezielles Training, aufbauend auf dem Besten aus Fei Yan Gong (Wildgans Qigong), Ru Yi Gong und Luohan Gong, einem alten Qigong aus dem Shaolin Tempel, gewürzt mit etwas Meditationen, Massagen und einer Brise chinesischer Philosophie!

  • TCM-Ernährung

    Nicht nur köstlich, sondern auch gesund: Ja, so soll gute Ernährung sein! Wie kannst Du mit Hilfe der TCM-Ernährung Dein eigenes Wohlbefinden, das Deiner Familie und in weiterer Folge vielleicht auch das Deiner KlientInnen positiv beeinflussen? Erfahre, wie Nahrung aus chinesischer Sicht beurteilt wird und gezielt eingesetzt werden kann, um unsere Gesundheit aufrecht zu erhalten und das energetische Gleichgewicht in Einklang mit den Jahreszeiten und der Natur zu finden. Unser Angebot ist reichhaltig: Vom ersten Überblick eines Basis-Seminars bis zum Fachwissen des einjährigen Kompaktlehrganges „TCM-Ernährung Jahreszyklus 2022″.

  • Gute Reisetipps

    Es ist viel einfacher, bei der schamanischen Reise in vollkommener Dunkelheit zu reisen. Die meisten Menschen reisen in abgedunkelten Räumen, aber Du kannst natürlich auch Deine Augen bedecken. Kläre Deine Zielsetzung, bevor Du die Trommelmusik startest. Wiederhole Deine Absicht so oft, bis Du voll darauf konzentriert bist und Dir der Zweck Deiner Reise klar und deutlich vor Augen steht. Dann stelle Dir den Ort in der Natur bildlich vor, der Dich in die Obere oder Untere Welt führt. Denke daran: Du allein bestimmst, wohin Du gehst, mit wem Du sprichst und womit Du von Deiner Reise zurückkehrst!

  • Schatz, kannst Du mich massieren?

    Ja, ich kann es wirklich! Bei uns erlernst Du Basisgriffe und Anatomie, bekommst Überblick über die Reflexzonen und unterschiedliche Massagetechniken aus aller Welt, sowie erfährst Du, welche Öle sich gut für Massage eignen. Im Seminarzyklus der klassischen Massage tauchen wir an Hand von viel Praxis und Theorie in die Welt der Massage ein, lernen die Zusammenhänge zwischen Körper und Geist kennen und erforschen, wie sich die geistig-emotionale Ebene auf der körperlichen widerspiegelt. Du (und Dein Schatz) wirst begeistert sein!

  • Kann es zu spät für Yoga sein?

    Auch wenn keine Yogavorkenntnisse vorhanden sind, ist es möglich, mit Yoga im „goldenen Alter” zu beginnen – es ist nie zu spät. Eine sanfte Öffnung und Entspannung verspannter Bereiche in der Körper-Seele-Geist Einheit ermöglichen es, dass wir auch im fortgeschrittenen Alter Yoga praktizieren und positive Erfahrungen damit machen können. Ein behutsames Dehnen aller Körperbereiche und auch ein Stärken der Muskulatur helfen, sich in Alltagssituationen besser zurecht zu finden und diese gut zu bewältigen – unsere Amalia Kernjak unterstützt Dich gerne dabei. Das beste Alter ist immer Jetzt!

  • Es muss nicht die große Bühne sein

    Es muss nicht gleich das Burgtheater sein. Auch bei uns kannst Du erfahren, worum es beim Theater wirklich geht. Durch Mittel des Theaterspielens kommen wir auf sehr lustvolle Weise in die Fülle unserer Ausdruckskraft. Wir erfahren nicht nur die eigene Lebendigkeit, sondern öffnen unser Herz auch für das „Andere”. Mittels Improvisation & Rollenspielen verfeinern wir die Wahrnehmung, wecken Spontanität und vertrauen unserer Lebendigkeit und Intuition. Wir bringen Emotionen ganz zum Ausdruck und erweitern unseren Handlungs- und Verwandlungsspielraum – auch im Shambhala!

  • Gottesanbeterin und Kranich

    Etwas mehr Willenskraft, Ausdauer, Vertrauen und Mut wünschen wir uns alle. Ganz natürlich mehr davon hat jedoch, wer früh beginnt. Kinder zwischen 6 und 10 können bei uns die Grundbegriffe des chinesischen Kung Fu erlernen. In diesem Alter haben die Kinder die besten motorischen Voraussetzungen, um komplexe Bewegungsabläufe auf spielerische Art und Weise zu erlernen. Darunter fallen verschiedene Grundstellungen und Basistechniken (Blöcke, Schläge, Kicks, Qigong). Der Spaß dabei kommt natürlich auch nicht zu kurz: Gottesanbeterin und Kranich warten schon auf Euch!

  • Ein ganz besonderes Angebot

    Die Shambhala Akademie ist sicher eines der Herzstücke im Shambhala. Das Angebot reicht von der Traditionellen Chinesischen Medizin, der Traditionellen Europäischen Medizin, Reiki, Qigong, psychologischer Kompetenz der Prozessbegleitung bis zu Focusing und vielem mehr – im Umfang und Zugang von kurzen Vorträgen für interessierte Menschen bis zu mehrjährigen, fundierten Fortbildungen im professionellen Umfeld! Aber mach’ Dir am besten selbst ein Bild!

  • Antworten aus der Natur

    Was möchte ich wirklich in meinem Leben? Was ist meine Aufgabe? Wo ist mein Platz? Wohin zieht mich meine Sehnsucht? Was möchte ich loslassen, was kraftvoll hereinrufen in mein Leben? Wo sonst, wenn nicht in der Natur, können wir Antworten auf diese elementaren Fragen bekommen? In einer Zeit im dringenden Wandel ist die Visionssuche im Shambhala Dein Weg zu Dir selbst, Deinem Kern, Deiner Essenz!

  • Sich selbst in den Mittelpunkt stellen

    Es ist immer alles andere wichtig! Der Job, die Beziehung, die Kinder, die Hobbys und sogar der Haushalt. Doch wieviel Zeit und Energie, Achtsamkeit und Wertschätzung ist für Dein inneres, körperliches Erleben noch übrig? Woher kommt Deine Energie für all Deine Aufgaben im Außen? Focusing im Shambhala hat hier viele Antworten – vielleicht auch Antworten auf Fragen, die Du Dir bisher nur ganz tief in Deinem Inneren gestellt hast!

  • Alle Zugänge sind willkommen

    Yoga ist eine alte indische Übungspraxis mit einer Tradition von vielen tausend Jahren und gerade deshalb aktueller und präsenter als je zuvor. Ob Dein Fokus lieber auf körperlichen Übungen oder Atemtechnik, auf Mediation oder reine Körperwahrnehmung liegt – schau’ Dir einfach mal das Angebot im Shambhala an und finde Deinen Zugang!

  • Würdigung und Wertschätzung

    Für das Reifen unserer Liebe zu anderen Menschen ist es immer wieder gut, inne zu halten und sich Zeit zu nehmen, um die/den anderen sowie die gemeinsame Beziehung zu würdigen. Sehen was ist, aussprechen was wir wahrnehmen, den Wert der Beziehung und Verbindung bewusst schätzen lernen und auch diese Wertschätzung miteinander teilen. Die Angebote im Shambhala sind vielfältig – Growing Love mit Claudia ist nur eines davon, allerdings ein richtig gutes!

  • Traditionelle Europäische Medizin

    Die TEM-Akademie im Shambhala widmet sich dem Menschen in seiner Ganzheit von Körper, Seele und Geist, inmitten seiner Lebensumwelt und hat sich zum Ziel gesetzt, das alte und wertvolle Heilwissen durch anerkannte ReferentInnen weiterzugeben, zu sichern und so in der Gegenwart anwendbar zu machen. Im November 2021 startet die neue 3-jährige Fortbildung, die sich generell an alle Interessierte sowie Menschen in Gesundheitsberufen richtet, die ihr Wissen und ihre Kompetenz erweitern wollen!

  • Ein FrauenLiebesTanz

    Was hat ein FrauenLiebesTanz mit Deiner Verantwortung für Dein Leben zu tun? Du bist eingeladen, neugierig und spielerisch zu erforschen, wie Du kreierst. An einem Sommerwochenende im August fokussieren wir uns auf einen Teilaspekt davon: Dein Selbstbild. Überzeugungen, Erinnerungen, Verhaltensmuster und Rollen formen unser Selbstbild. Was von diesen Elementen ist wandelbar? Dies herauszufinden ist nur eines der vielen Angebote an Dich im Shambhala!

  • Eine Sprache des Herzens

    Gewaltfreie Kommunikation im Shambhala? Die Trennung von Beobachtung und Bewertung, auf unsere Gefühle achten und uns die dahinterliegenden Bedürfnisse bewusst machen, auf die Gefühle der anderen achten und versuchen, die dahinterliegenden Bedürfnisse herauszufinden – eben eine Sprache des Herzens. Das Einführungsseminar mit Christian richtet sich an alle Menschen, denen echter Kontakt mit sich und ihrer Mitwelt am Herzen liegt!

  • Luna Yoga für Frauen

    Aus dem Hatha-Yoga entstanden baut Luna Yoga auf den traditionellen Techniken des Yoga und des Ayurveda auf. In unserer Luna Yoga Sommerwoche für Frauen stehen unser Herz, unsere Herzensangelegenheiten, unser Feuer und unsere Begeisterung im Zentrum. Mit Körperübungen aus dem Luna Yoga, Atemübungen, Entspannungs- und Visualisierungsübungen und Meditationen erkunden, pflegen, nähren wir unser Herz und stimmen es wie ein Instrument. Eines von vielen Angeboten für Dich und Dein Herz im Shambhala!

  • Durch das Frühjahr tanzen

    Lebendigkeit, Lebensfreude, Leichtigkeit, Lachen, Lieben, lustvoll tanzen … sind das nicht Worte, die Freude in uns auslösen? Warum soll es nur bei Worten bleiben? Ob im E-Motion Tanz oder 5Rhythmen® Heartbeat Workshop – im Shambhala haben wir ein breites Angebot für Dich, gerade jetzt in der Jahreszeit des Erwachens und Aufblühens. Und ganz ehrlich und bei aller Freude über Online-Formate – gemeinsam Tanzen ist dann doch etwas ganz Anderes!

  • Gesundheitspflege mit Qigong

    Uns gefällt das Wort Gesundheitspflege ja sehr gut! Der Gesundheit etwas Gutes tun – ganz ohne Verzicht. Als Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist mit Freude und Leichtigkeit unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden fördern, Krankheiten vorbeugen und das Immunsystem und unsere Selbstheilungskräfte stärken. Unser Angebot im Shambhala ist breit – mach‘ Deiner Gesundheit eine große Freude und schau‘ mal bei Yonghui oder Johannes vorbei!

  • Akupunkt Meridian Massage

    Akupunkt Meridian Massage in Kombination mit den Grundlagen der TCM ist eine ganzheitliche Therapieform, die Westliches mit fernöstlichem Denken kombiniert. Sie vereint das rund 5000 Jahre alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit dem der westlichen Medizin (Schulmedizin): Die AMM & TCM verknüpft Meridian-Massage, Akupunktur ohne Nadeln, energetische Wirbelsäulentherapie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), chinesische Diagnostik und Diätetik, die Auriculotherapie (Ohr-Behandlung/Ohr-Akupunktur) und verschiedene Formen der Fremdenergie wie z.B. Moxa, unblutiges Schröpfen und Schaben. Viel Praxis und auch Theorie erwarten Dich!

  • Rituelle Körperhaltungen und Trance

    Felicitas Goodman, eine Pionierin der Tranceforschung und gleichzeitig selbst Reisende zwischen den Dimensionen des Bewusstseins, hat den Schlüssel zum Eintritt in die „andere Wirklichkeit“ (wieder) gefunden. Sie entdeckte, dass die vielen, teils recht merkwürdigen Körperhaltungen in der Kunst, die seit Tausenden von Jahren quer über alle Kulturen immer wieder auftauchen, eine Ähnlichkeit bzw. ein gemeinsames Wissen enthalten. Wenn wir eine dieser Haltungen einnehmen und zum gleichförmigen Rhythmus einer Rassel oder Trommel in Trance gehen, können sich die entsprechenden Erlebnisräume öffnen. Außer einem intensiven körperlichen Wohlbefinden ergeben sich eindrucksvolle Begegnungen mit der „anderen Wirklichkeit“!

  • Bewegung ist Leben

    Ein kleines Rätsel: Was hilft bei den folgenden Beschwerden? Verspannungen und Haltungsschäden, Nacken-, Schulter und Kopfschmerzen. Was fördert die Beweglichkeit und die Koordination, sowie optimiert Bewegungsabläufe? Oft angewandt in der Rehabilitation, nach Unfällen oder Operationen. Bei Rücken- und Wirbelsäulenproblemen, ja sogar bei Schlaganfall und Lähmungen. Oft wird es auch gern beim Schauspiel, Theater und Musik gesehen, um die Haltung, Atmung oder auch Konzentration zu verbessern. Vielleicht sind es auch andere Methoden, auf die dies alles zutrifft. Wir meinen jedoch Feldenkrais und laden Dich zum Ausprobieren und zur Erweiterung Deiner Bewegungsmöglichkeiten ein!

  • Ein Sport ohne Wettbewerb

    Auch wenn wir uns beim Yoga nur auf uns konzentrieren sollten, passiert es schon mal, dass wir auf andere Matten schielen und uns sofort zu vergleichen beginnen: Wer ist besser, beweglicher oder flexibler, wer macht es schon bestimmt ganz lang? Wir empfehlen diese Gedanken und Vergleiche gleich zu verbannen. Denn es geht hier nur um Dich und Deinen Körper. Egal, wie weit Du bist: Es ist gut so, wie es ist. Sich etwas zu fordern, ist nicht falsch, wenn es sich für Dich gut anfühlt, jedoch nicht, um es den anderen zu zeigen. Schmerzhafte Verrenkungen sind fehl am Platz. Die besten Fortschritte erreichst Du mit einer positiven Einstellung: Alles kann, nichts muss. Wir unterstützen Dich dabei!